Wetten auf Spiele der League Two

Das Mutterland des Fußballs ist für viele auch am häufigsten einen Blick wert, wenn man mal ein Fußballspiel außerhalb der eigenen Landesgrenzen oder im Europapokal verfolgen möchte. Selbst in den unteren Ligen treten viele Teams an, die man vom Namen her kennt, wenn auch die Spieler meist weniger bekannt sind. Und dann ist England ja auch noch das Mutterland der Sportwetten. Insofern kommt hier zusammen, was zusammenpasst, wenn man auch auf eine Partie aus den unteren Ligen in England setzt. Konkret zum Beispiel auf die Football League Two, um die es hier in der Folge gehen soll. Anders als zu vermuten wäre, ist diese natürlich nicht die zweite Liga, sondern die vierthöchste in England, aber eben immer noch eine Liga mit Profifußball.

Alles Wichtige rund um die Football League Two in England

Die Football League Two, meist nur als League Two bezeichnet, besteht aus stolzen 24 verschiedenen Clubs, die in einfacher Hin- und Rückrunde gegeneinander antreten. Nicht weniger als 46 Spiele muss ein Team innerhalb einer Saison also hinter sich bringen. Logisch, dass da fast immer und ausnahmslos ein Spiel der League Two ansteht, auf das man eine Sportwette platzieren kann. Und bei dieser Vielzahl an Teams ist auch – fast immer – sichergestellt, dass es bis zum Ende an der Tabellenspitze spannend bleibt. Ein weiteres Plus bei dem Vorhaben, eine Wette auf Spiele der League Two anzudenken.

Allzu bekannt ist das derzeitige Teilnehmerfeld dann zwar doch nicht. Dennoch hat man im Allgemeinen zu diesem englischen Ligafußball mehr Bezug als zu Ligen in Asien oder selbst in Südamerika. Vielleicht war der eine oder die andere sogar schon mal in einer der beteiligten Städte, dann dürfte die Identifikation mit den teilnehmenden Clubs noch leichter fallen.

Eingeführt wurde dieser Name übrigens erst zur Saison 2004/05, als die alte Bezeichnung von der „Third Division“ Platz machen musste für die neue Bezeichnung, obwohl diese damals auch erst seit 1992 galt, als die neue Premier League eingeführt wurde.

Die Spannung in der Liga bleibt auch deshalb bis zum Ende groß, weil gleich vier Mannschaften aufsteigen. Und je weiter man in der Tabelle noch unten kommt, desto näher liegen Teams klassischerweise beieinander. Oft haben am letzten Spieltag gleich mehrere Clubs noch die Chance, aufzusteigen. Nicht ganz so sieht es bei der Abstiegsregelung aus. Die letzten beiden Clubs steigen ab, in die Conference National. Oftmals sind ein oder zwei Teams aber schon vor Saisonende abgeschlagen. Hier ist dann eine Wette auf die League Two weniger reizvoll. Anders aber bei den ja insgesamt 12 (!) Partien pro Spieltag, die es bei 24 Clubs bekanntlich geben muss. Hier locken Kombiwetten, wenn viele Partien der Football League Two gleichzeitig stattfinden.

Viele interessante Randaspekte beim Fußball in der englischen League Two

Ein weiteres Plus für Sportwetten auf die Football League Two ist der Umstand, dass es in dieser Liga keine Winterpause gibt. Gerade wenn der Ball im deutschen Fußball ab Weihnachten für einige Wochen ruht, kann man beim Blick auf die Football League Two der eigenen Fußball-Lust frönen, wie auch der ganz persönlichen Leidenschaft für Sportwetten. Und dass es im englischen Fußball zumindest in den unteren Ligen immer noch etwas rauer zugeht, ist dem Spaß beim Zusehen und beim Mitfiebern auch nicht gerade abträglich. Hinzu kommt der oft heimelige Charme der kleinen Stadien, sei es der St. James‘ Park in Exeter, der der Adams Park in Wycombe oder das Matchroom Stadium von Leyton Orient in London. Die Zuschauerzahlen bewegen sich dabei zwischen einem Schnitt von 16.000 wie beim FC Portsmouth und meist 2.-4.000 bei den meisten übrigen kleineren Clubs.

Doch wer auf die Football League Two wetten will, dem kann es auch gleich sein, wie die Stadien aussehen und wie der Spielverlauf ist. Hauptsache ist dann, dass man mit seinen Wetttipps richtig liegt. Und hier kommt ein weiterer Vorteil ins Spiel. Da diese vierthöchste Liga in England immer noch eine Profiliga ist, findet man auch – sofern man des Englischen mächtig ist – auch ausreichend Informationen über die Clubs und deren Partien. Für welche andere vierthöchste Spielklasse gilt das schon, sieht man von jenen in Deutschland ab, bei denen man sich in lokaler Presse über die Regionalligen informieren kann.

In England hingegen gibt es auch in der überregionalen Presse immer mal wieder – natürlich online – etwas über die Clubs der vierten Liga zu lesen. Für die Entscheidung, welche Form von Wetttipp man abgeben will, selbstredend ein sehr nützlicher Nebenaspekt. Zur Not holt man sich die Informationen zur Football League Two auf der offiziellen Webseite der English Football League, die die Dachorganisation der drei Profiligen unterhalb der Premier League ist und ebenso stets aktuell berichtet. Anderenfalls holt man sich via Google News alles relevante an Neuigkeiten heran, um eine sinnvolle Wette unter Berücksichtigung der Veränderungen in den Teams zu platzieren.

Fazit zu Sportwetten auf Partien der League Two

Anders als der Bereich Spielkultur, der mit abnehmender Ligenhöhe immer weiter abnimmt, hat die Ligenhöhe keinen Einfluss auf die Höhe der Quoten. Es ist somit völlig unerheblich, ob man auf ein Spiel der Bundesliga, der Premier League oder der Football League Two wettet. Die generellen Wettquoten und damit potenziellen Gewinne bewegen sich immer auf demselben Niveau.

Fazit zu dieser sehr reizvollen Liga: Bei der Masse an Partien, die über das Jahr gespielt werden, lohnt quasi in jeder Woche des Jahres der Blick über den Kanal, um eine Sportwette auf eines der vielen Spiele zu platzieren. Zudem kann man die Liga gut medial verfolgen, anders als alle anderen ausländischen Ligen, die im Ligensystem nur die vierthöchste Klasse darstellen. Keine Frage, die Football League Two ist eine der lohnenswertesten Ligen weltweit unterhalb den jeweiligen ersten Ligen eines Landes.

Scroll to Top