Sportwetten Strategie Favoritenwetten

Der Sportwettenmarkt bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten an, um sein Geld gewinnbringend anzulegen. Es gibt mittlerweile beinahe kaum ein Sportereignis mehr, auf welches nicht Geld gesetzt werden kann. Immer mehr rückt in diesem Bereich auch der strategische Aspekt in den Vordergrund, egal ob es sich um

handelt. So geht es schon lange nicht mehr um ein bestimmtes Bauchgefühl, sondern vielmehr um die Anwendung von mathematischen Kenntnissen. Eine interessante und gegebenenfalls lukrative Möglichkeit bestünde hier aus den Favoritenwetten.

Was versteht man unter Favoritenwetten?

Favoritenwetten funktionieren nach einem ganz simplen Prinzip. Man setzt sein Geld einfach auf den Favoriten einer Partie. Der Favorit einer Partie ist auch für Laien sehr schnell erkennbar, und zwar aufgrund einer deutlich niedrigeren Quote im Vergleich zur zweiten Mannschaft. Dies wäre etwa der Fall, wenn der FC Bayern München gegen einen Klub aus den hinteren Regionen der Tabelle antritt. Favoritenwetten haben so tendenziell den Ruf einen sicheren Gewinn als Resultat zu haben, insbesondere dann, wenn die favorisierten Mannschaften zu Hause antreten.

Favoritenwetten in eine Strategie einbinden

Erst so richtig interessant wird das Ganze, wenn man mehrere Favoritenwetten miteinander kombiniert, entweder in Form einer Kombi- oder einer Systemwette. Durch die Multiplikation der einzelnen Quoten können die erzielten Gewinne so sehr schnell gesteigert werden.

  • Wer sich für eine Kombiwette mit Favoriten entscheidet,
  • muss sich aber darüber im Klaren sein,
  • dass die Wahrscheinlichkeit zusehends niedriger wird,
  • umso mehr Spielpaarungen ausgewählt werden,
  • auch wenn damit durchaus hohe Gewinne winken können.

Für eine Systemwette eignen sich Favoritenwetten tendenziell eher nicht. Für Systemwetten gilt nämlich, dass die Quoten bei mindestens 2,0 angesiedelt sein sollten. Bei einer Quote von 2,0 ist allerdings nur bedingt von einer Favoritenwette die Rede. Favoritenwetten können im Übrigen auch als Ergänzung und Absicherung von Außenseiterwetten eingesetzt werden. So hat man im Erfolgsfall einen wirklich stattlichen Gewinn zu Buche stehen.

Vor- und Nachteile von Favoritenwetten

Grundsätzlich muss man sich auch mit der Frage auseinandersetzen, wo sich Favoritenwetten besonders gut eignen und wo eher davon Abstand genommen werden sollte. Beantworten lässt sich dies mit Sportarten wie Fußball oder Tennis, wo ein deutlicher Leistungsunterschied zwischen den Spitzenmannschaften bzw. Topathleten und schwächer eingestuften Teams bzw. Spielern liegt. Wie zuvor schon mehrfach angedeutet, liegt der größte Vorteil von Favoritenwetten in der erhöhten Wahrscheinlichkeit, dass sich der Favorit durchsetzt. Allerdings gilt es hier gewissermaßen auch kühlen Kopf zu bewahren, denn desto niedriger die Quote bedeutet nicht gleichzeitig, dass der Eintritt eines besagten Ereignisses umso wahrscheinlicher ist. Die Quoten werden nämlich von den einzelnen Buchmachern bestimmt, wobei sich hier durchwegs Abweichungen finden lassen.

  • Die Buchmacher selbst richten sich mit ihrem angebotenen Quoten so nach dem Verhalten der Spieler.
  • Das bedeutet, desto mehr Spieler einen Tipp auf Mannschaft A abgeben,
  • desto höher wird letztlich die Quote von Unentschieden bzw. Sieg Mannschaft B sein.
  • Ein Vergleich zwischen den einzelnen Anbieter ist somit für echte Sportwettenfans unabdingbar geworden.

Als Paradebeispiel dafür fungieren etwa die jeweiligen nationalen Pokalwettbewerbe, wo Überraschungen und Sensationen auf der Tagesordnung stehen. Mit Favoritenwetten lassen sich zwar auf Dauer durchaus auch Erfolge erzielen, allerdings bedarf es dafür deutlich höherer Einsätze im Vergleich zu Spielen mit zwei ungefähr gleichen starken Teams, wobei das Risiko einer Überraschung immer gegeben ist. Somit reichen im Normalfall Favoritenwetten alleine nicht aus, um in den Besitz eines vorzeigbaren Gewinns zu kommen. Prinzipiell sollte der Einsatz bei Favoritenwetten so zumindest bei 1,4 liegen. Genau an diesem Punkt kommen die schon erwähnten Strategien zum Einsatz. Durch die relativ niedrigen Quoten bei Favoritenwetten hat sich daraus im Übrigen die Strategie entwickelt, gegen den Favoriten zu setzen. Letzten Endes darf aber nicht vergessen werden, dass es den todsicheren Tipp an sich nicht gibt.

  • Auch wenn es vor Beginn der Partie noch einen glasklaren Favoriten gab,
  • kann sich dies während eines Spiels ganz schnell ändern,
  • denn keine Mannschaft ist vor einem Ausrutscher gefeit und
  • kann auch mal einen schlechten Tag erwischen.

Seinen Beleg findet dies auch in einschlägigen Statistiken. Hätte man so über die ganze Saison hinweg auf den Favoriten einer Paarung gesetzt, so hätte man sich höchstens über einen minimalen Gewinn erfreuen können.

Favoritenwetten bei Online Buchmachern abgeben

Schon seit geraumer Zeit muss man nicht mehr den Weg in die Sportwettenbar antreten, um eine Sportwette oder in diesem Falle Favoritenwetten platzieren zu können. Ganz im Gegenteil sogar kommt die Sportwettenbar direkt zu einem nach Hause. Das Internet hat hier einen großen Anteil daran geleistet.

  • So bedarf es nur eines Accounts bei einem der gängigen Onlinewettanbieter,
  • dann im Anschluss noch Geld auf das Spielkonto laden und
  • schon steht dem Spielspaß nichts mehr im Wege.

Wer Zweifel an der Seriosität des Ganzen hegt, dem sei hier versichert, dass alle Vorgänge für den Kunden völlig transparent ablaufen, dass die Daten keinesfalls für irgendwelche anderen Zwecke missbraucht werden und sich letztlich mit Onlinesportwetten auch noch ein dementsprechender Bonus abholen lässt, der im herkömmlichen Wettbüro nicht zur Verfügung steht. Die meisten Anbieter locken so mit Bonuszahlungen auf die erste Einzahlung bzw. den ersten Gewinn. Ein weiterer Vorteil von Online Buchmacher besteht daneben aus den Livewetten, womit ein Ereignis zu jedem Zeitpunkt des Spiels wettbar wird. Daneben ist über die Seite des Onlinewettenanbieters auch eine Vielzahl an Statistiken abrufbar, um sich über ein bestimmtes Sportereignis ausreichend informieren zu können.

  • Nicht nur über den PC ist der Zugang zum persönlichen Wettkonto möglich,
  • sondern auch via Handy und
  • Tablet-PC.

So kann jederzeit und an jedem Ort eine Favoritenwette platziert werden. Zusammenfassend gesagt stellen Favoritenwetten eine interessante Alternative auf dem Sportwettenmarkt dar, allerdings muss jeder für sich selbst, die auf ihn zugeschnittene Art von Favoritenwetten finden.

Scroll to Top