Skip to main content

Sportingbet und die Sportwettensteuer

Bezüglich der Sportwetten hat man sich auf eine so einheitliche wie leicht nachvollziehbare Regelung verständigt. Diese sieht so aus, dass stets 5 Prozent des getätigten Einsatzes an den Fiskus abgeführt werden müssen. Dieser Satz gilt einheitlich für alle Formen und Typen von Wetten. So manch Neueinsteiger bei Sportwetten mag sich ärgern, dass der Staat nun auch noch sein Vergnügen besteuert, bei dem er Geld ausgibt. Tatsächlich darf er oder sie sich mit diesen nur 5 Prozent als Steuersatz aber glücklich schätzen. Bis zum Jahr 2012 waren es nämlich noch satte 16,66 Prozent, die der Staat, genauer gesagt die Bundesländer bei jeder getätigten Sportwette einheimsten. Die Bundesländer sind nämlich der Empfänger dieser Steuer, was auch erklärt, wieso die Regelung einer einheitlichen Lizenzierung in Deutschland Aufgabe der Bundesländer ist. Diese kommen diesbezüglich aber nicht weiter, sodass vorerst auf unbestimmte Zeit die 5 Prozent als Steuersatz gelten werden.

sportingbet_paypal

5 Prozent des getätigten Einsatzes müssen als Steuer abgeführt werden

Hier von Interesse ist natürlich, wie die jeweiligen Anbieter von Online-Wetten mit diesem zu entrichtenden Betrag umgehen. Da bieten sich seit der fixen Einführung der Sportwettensteuer natürlich hauptsächlich die folgenden drei Möglichkeiten (und Varianten davon) an:

    der Wettanbieter trägt die Sportwettensteuer an Stelle des Kunden

  • der Wettanbieter trägt die Sportwettensteuer bei bestimmten Wett-Typen an Stelle des Kunden
  • der Wettanbieter gibt die Sportwettensteuer komplett an den Kunden weiter

Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen. Selbst im letzteren Fall gäbe der Wettanbieter die Steuer nicht an den Kunden “weiter”. Es ist vom Gesetzgeber so vorgesehen, dass der Kunde diese zu leisten hat. Ort und Zeitpunkt der Platzierung einer Wette sind nur genau jene Situation, in der die Sportwettensteuer überhaupt erst fällig und gleichzeitig erhoben wird. Insofern ist es nur eine organisatorische Frage, dass die Sportwettensteuer beim Platzieren einer Wette fällig wird.

Wie sieht es nun also aus bei Sportingbet, dem Anbieter von Sportwetten, der hier explizit das Thema sein soll? Bevor diese Frage beantwortet wird, sollte man zunächst einen Blick auf Sportingbet an sich werfen. Was ist das für ein Unternehmen, kann man ihm generell im Bereich Sportwetten vertrauen und wo liegen seine Vorzüge (dazu aber auch weiter unten noch mehr)?

Sportingbet ist ein Anbieter von Sportwetten, den man durchaus zu den größeren zählen kann, allerdings mit ein wenig Abstand zu den absoluten Marktführern. Schon seit 1998 ist Sportingbet am deutschen Markt der Online-Sportwetten zu finden und hat sich bis heute gehalten und viel an seinem Angebot ausgebaut. Seinen Sitz hat Sportingbet allerdings in England, agiert natürlich international und somit weltweit.
Nicht weniger als 5 Millionen Kunden vertrauen Sportingbet in Bezug auf ihre Wettleidenschaft. Über eine Wettlizenz verfügt Sportingbet sowohl in Australien, aber noch viel wichtiger auch für Europa, wobei da abzuwarten ist, wie sich das Ganze nach dem beschlossenen, aber noch nicht durchgeführten Brexit entwickeln wird.

Sportingbet übernimmt die Sportwettensteuer nur bei Kombiwetten

Nun zur eigentlichen Frage in diesem Text: Übernimmt Sportingbet die in Deutschland fällige Sportwettensteuer für seine Wettkunden? Nein, Sportingbet übernimmt die Sportwettensteuer im Normalfall nicht für seine Kunden. Das ist bedauerlich, aber bei fast ausnahmslos allen anderen Anbietern von Sportwetten ebenso gehandhabt. Allerdings gibt es eine Ausnahme: bei einer Dreier-Kombiwette wird dem Wettkunden die Sportwettensteuer erlassen. Das heißt Sportingbet ist dann so kulant, diese an Stelle des Wettfreundes zu entrichten. Natürlich gilt dies auch für alle Kombiwetten, die mehr als 3 verschiedene Wetten miteinander verknüpfen, 3 müssen es aber mindestens sein.

Weitere Einschränkung für den Erlass der Sportwettensteuer durch Sportingbet bei 3er-Kombiwetten (oder mehr): Jede einzelne Wette muss mindestens eine Quote von 1,4 oder höher aufweisen. Anderenfalls könnte der Wetter sich fröhlich durch beinahe sichere Favoritensiege wie die des FC Bayern gegen die Hälfte der Liga oder die des FC Barcelona gegen fast alle Teams der Welt kombinieren und würde jedes Mal die Sportwettensteuer auf Sportingbet abwälzen. Fakt bleibt aber, dass es diese Option gibt, dass man ganz um die Sportwettensteuer herumkommt. Eine ziemlich selten Angelegenheit im hart umkämpften Business der Sportwetten, bei denen sehr viele Anbieter sehr ähnliche Bedingungen haben, wenn man bei ihnen eine Sportwette abschließen möchte.

Damit ist Sportingbet einer der ganz wenigen Anbieter weltweit, der die deutsche Sportwettensteuer bei bestimmten Bedingungen seinerseits übernimmt. Ein ganz gewichtiges Pro-Argument für den Anbieter von Sportwetten aus England.

Einen ganz elementaren Unterschied gibt es bei Sportingbet im Vergleich zu den meisten anderen Anbietern allerdings: Bei Sportingbet kann der Wettkunde selbst entscheiden, ob er die 5 Prozent Sportwettensteuer auf die gezahlten Wetteinsätze entrichtet oder auf die getätigten Umsätze. Das ist im Fall der Fälle immer eine Überlegung wert, aber ohnehin nur notwendig, wenn man eine Einzelwette tätigt oder eine Kombiwette abschließt, die nur aus maximal 2 einzelnen Wetten besteht.

Wettlizenz aus Schleswig-Holstein im Besitz von Sportingbet

Während die meisten Anbieter, die in Deutschland verbreitet sind, lediglich auf die Wettlizenz aus Malta zurückgreifen können, gehört Sportingbet zu den wenigen Anbietern von Sportwetten, welche eine solche Wettlizenz auch aus Schleswig-Holstein besitzen. Das nördlichste Bundesland hatte nur wenigen Anbietern eine solche Lizenz erteilt, Sportingbet gehörte damals zu den Glücklichen. Und auch wenn sich dieser Umstand demnächst, nach Neuregelung der Gesetzeslage in Deutschland, wieder ändern könnte, ist der Umstand, dass Sportingbet eine solche Lizenz aus Deutschland erhielt, Ausweis besonderer Qualität und Seriosität. Welches sich nicht zuletzt darin widerspiegelt, dass man so kulant ist, in bestimmten Fällen die Sportwettensteuer für die Wetter zu übernehmen.

Kooperation von Sportingbet mit den Löwen vom TSV 1860 München

Der kleinere der beiden Profi-Clubs aus München mag vielleicht nicht mehr die allererste Adresse im deutschen Fußball sein. Ein seriös geführter Fußballverein bleibt der TSV 1860 München dennoch. Und so ist es durchaus ein weiteres Indiz der Qualität und nicht zuletzt Seriosität von Sportingbetv, dass der TSV 1860 bereits ab der Saison 2014/15 eine Kooperation mit Sportingbet eingegangen ist. Beim Partner der Löwen kann man sich auf Seriosität verlassen, wobei das für Sportingbet vielleicht sogar noch ein wenig mehr gilt als für die Löwen selbst.

Zuvor hatte man eine Co-Partnerschaft mit Hannover 96, diese ist mittlerweile aber beendet. Die Gründe, die zum Ende dieser Partnerschaft führten, lagen aber allein im strategischen Bereich. Keineswegs war einer der beiden Partner mit den Leistungen der anderen Seite unzufrieden. Wie man sieht ist Sportingbet also schon länger im deutschen Fußballbereich zu Hause.

Top Vorteile bei Wetten mit Sportingbet

Welche sind die Pluspunkte von Sportingbet als Anbieter? Dazu hier noch mal eine kurze Übersicht, die das ganze leicht verdaulich zusammenfasst:

  • sehr umfassendes Angebot an Sportwetten
  • insbesondere im Bereich Livewetten ein Top-Angebot
  • sehr gute Benutzerführung im Online-Bereich (besonders wichtig bei Livewetten)
  • eben der erwähnte Wegfall der Sportwettensteuer bei einer 3er-Kombiwette

Negativ wird von einigen Kunden in Bezug auf Sportingbet erwähnt, dass diese nur durchschnittliche Quoten bei ihren Wetten anbieten. Dafür kann man aber eben vom Wegfall der Sportwettensteuer bei den erwähnten Kombiwetten profitieren. Je nach Einsatz, den man pro Monat tätigt, kann da schon eine erkleckliche Summe gespart werden, die im wahrsten Sinne des Wortes wieder wettmacht, dass die Quoten bei Sportingbet nicht die allerbesten am Markt sind. Wohlgemerkt sind die Wettquoten von Sportingbet aber auch keineswegs schlechter als der Durchschnitt zu nennen, insofern verschenkt man auch nicht allzu viel an möglichen Gewinnen im Vergleich zu einer ei einem Konkurrenten von Sportingbet platzierten Wette.

Wie bei vielen Anbietern lockt auch Sportingbet mit einem lukrativen Einstiegsbonus für Neukunden. Hier variieren die nutzbaren Summen immer wieder mal, da sollte man sich am besten tagesaktuell informieren. Die Summen der Boni für Neukunden sind bei Sportingbet aber durchaus immer mal wieder bemerkenswert hoch. Während es bei den meisten Konkurrenten oft nur Boni zwischen 50 und 100 Euro gibt, lag dieser Wert bei Sportingbet auch schon mal bei sage und schreibe 250 Euro..

Fazit zu Sportingbet und dem Thema der Sportwettensteuer

Als einer der ganz wenigen Anbieter weltweit gibt Sportingbet seinen Kunden die Möglichkeit, dass man diese auf den Wettanbieter selbst abwälzen kann. Dafür muss man nicht an einem bestimmten Wochentag oder auf bestimmte Ereignisse wetten. Es gibt nur diese zwei Voraussetzungen, die dann aber allzeit Gültigkeit besitzen:

  • eine Kombiwette von mindestens 3 einzelnen Wetten
  • diese Wetten müssen jeweils eine Quote von mindestens 1,4 aufweisen

Das war es aber auch schon an Einschränkungen, weshalb es immer eine Überlegung wert sein sollte, gerade im Falle einer gewünschten Kombiwette auf das Angebot von Sportingbet zurückzugreifen.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Ähnliche Beiträge