Mit allen Überweisungsmöglichkeiten bei Tipbet einzahlen

Einzahlungsmethoden bei Tipbet im Überblick

Nachdem Sie sich bei Tipbet registriert und Ihr Wettkonto freigeschaltet haben, können Sie die Einzahlung leisten. Bei Tipbet können Sie verschiedene Zahlungsmethoden nutzen:

  • Kreditkarte als Visacard, Mastercard und Maestro
  • Skrill
  • Neteller
  • Ecopayz
  • Giropay
  • Sofortüberweisung
  • Paysafecard

Einzahlungen mit der Banküberweisung sind bei Tipbet nicht möglich, doch muss die Auszahlung mit der Banküberweisung erfolgen, wenn Sie die Einzahlung mit der Kreditkarte als Maestro, mit Giropay, Sofortüberweisung oder Banküberweisung geleistet haben. Auch mit PayPal können Sie bei Tipbet nicht zahlen. Trotzdem ist Tipbet nicht unseriös, denn die Voraussetzungen, damit Zahlungen mit PayPal angeboten werden dürfen, liegen vor. Bei Tipbet sind alle Einzahlungen gebührenfrei, egal, welche Zahlungsmethode Sie wählen.

Zahlung mit der Kreditkarte

Bei Tipbet können Sie Ihre Einzahlungen mit der Kreditkarte als Visacard, Mastercard und Maestro leisten, Maestro hat einen nicht ganz so großen Akzeptanzbereich wie Visacard und Mastercard. Während Auszahlungen bei Tipbet mit Visacard und Mastercard möglich sind, kann die Auszahlung mit Maestro nicht erfolgen. Die Mindesteinzahlung beträgt bei Tipbet bei allen drei Zahlungsmethoden 10 Euro, nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Sie müssen bei der Zahlung mit der Kreditkarte Ihre Kreditkartendaten angeben. Das Geld geht bei der Zahlung mit der Kreditkarte sofort auf Ihrem Wettkonto ein, doch dauert es ein paar Tage, bis Ihre Kreditkarte mit dem Betrag belastet wird.

Die elektronischen Geldbörsen Skrill, Neteller und Ecopayz

Bei Skrill, Neteller und Ecopayz handelt es sich um elektronische Geldbörsen, die alle auf ähnliche Weise funktionieren. Sie müssen, um mit einer dieser elektronischen Geldbörsen zu zahlen, ein Konto bei dieser elektronischen Geldbörse eröffnen und Geld darauf einzahlen, der Vorteil liegt darin, dass Sie sich nicht verschulden können. Zahlen Sie bei Tipbet mit Skrill, Neteller oder Ecopayz ein, werden Sie bei der Einzahlung auf die Webseite dieser elektronischen Geldbörse geleitet, wo Sie die erforderlichen Daten angeben müssen. Das Geld geht unmittelbar nach der Einzahlung auf Ihrem Wettkonto ein, dabei erfährt Tipbet nichts über Ihre Bank- oder Kreditkartendaten. Bei diesen elektronischen Geldbörsen gelten unterschiedliche Mindest- und Höchstbeträge für die Einzahlung:

  • Skrill: Mindesteinzahlung 10 Euro, Höchsteinzahlung 10.000 Euro
  • Neteller: Mindesteinzahlung 10 Euro, Höchsteinzahlung 10.000 Euro
  • EcoPayz: Mindesteinzahlung 10 Euro, Höchsteinzahlung 10.000 Euro

Mit allen diesen elektronischen Geldbörsen ist auch die Auszahlung möglich.

Einzahlungen mit Giropay

Giropay ist ein Überweisungsverfahren, das ähnlich wie das Online-Banking funktioniert, aber noch schneller ist. Sie müssen nirgendwo ein Konto eröffnen, denn Ihr Bankkonto, das für das Onlinebanking freigeschaltet ist, reicht völlig aus. Der Nachteil liegt allerdings darin, dass nur wenige Banken in Deutschland am Giropay teilnehmen. Die Liste der Banken, bei denen Giropay möglich ist, wird allerdings immer länger. Um mit Giropay zu zahlen, werden Sie auf die Webseite von Giropay geleitet, wo Sie Ihre Bank und Ihr Konto auswählen müssen. Sie müssen PIN und TAN angeben, um die Zahlung abzuschließen. Welches TAN-Verfahren verwendet wird, hängt von Ihrer Bank ab. Jede TAN kann nur einmal verwendet werden, daher ist Sicherheit gewährleistet. Bei der Einzahlung mit Giropay liegt der Mindestbetrag bei 10 Euro, der Höchstbetrag bei 5.000 Euro. Das Geld geht bei der Zahlung mit Giropay sofort auf Ihrem Wettkonto ein. Auszahlungen sind mit Giropay nicht möglich, hier müssen Sie die Banküberweisung wählen.

Einzahlungen mit Sofortüberweisung

Genauso wie Giropay funktioniert die Sofortüberweisung, sie ist eine Form von Online-Banking, aber schneller als das einfache Online-Banking. Sie müssen sich auch hier nirgendwo registrieren und nirgends ein Konto eröffnen, Sie benötigen nur ein Girokonto, das für das Onlinebanking freigeschaltet ist. Gegenüber Giropay liegt der Vorteil darin, dass die Sofortüberweisung bei nahezu jeder Bank in Deutschland möglich ist. Möchten Sie mit der Sofortüberweisung zahlen, müssen Sie die Sofortüberweisung als Zahlungsmethode auswählen, dann werden Sie auf die Seite der Sofortüberweisung geleitet und müssen dort Ihre Bank aus einer Liste auswählen. Dann wählen Sie Ihr Girokonto aus und müssen zur Bestätigung der Zahlung PIN und TAN angeben, genau wie bei Giropay und beim Online-Banking. Mit PIN und TAN ist diese Zahlungsmethode sehr sicher, jede TAN kann nur einmal verwendet werden. Das Geld geht bei der Sofortüberweisung unmittelbar nach der Einzahlung auf dem Konto bei Tipbet ein. Die Sofortüberweisung besitzt für die Sicherheit der Datenübermittlung ein Zertifikat vom TÜV. Die Mindesteinzahlung liegt bei der Sofortüberweisung bei 10 Euro, die Höchsteinzahlung bei 5.000 Euro. Auszahlungen können mit der Sofortüberweisung nicht erfolgen, hier muss die Banküberweisung gewählt werden.

Einzahlen mit der Paysafecard

Die Paysafecard ist eine Guthabenkarte, die ähnlich wie die Karte eines Prepaid-Handys funktioniert und mit Beträgen bis zu 100 Euro an

  • Tankstellen
  • Kiosken
  • verschiedenen anderen Verkaufsstellen

gekauft werden kann. Diese Karte enthält einen 16-stelligen Code, den Sie bei der Zahlung angeben müssen. Sie können eine oder mehrere Paysafecards einzahlen, dafür muss jeweils der Code angegeben werden. Das Geld geht sofort auf Ihr Wettkonto ein. Die Einzahlung erfolgt anonym, doch ist die Auszahlung nicht anonym möglich, da sie mit der Banküberweisung erfolgen muss und Sie Ihre Bankverbindung angeben müssen. Die Mindesteinzahlung liegt bei 1 Euro, die Höchsteinzahlung bei 250 Euro.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Bewerte den Beitrag

Gesamtbewertung / 5. Zähler

Scroll to Top