Skip to main content

Kehrt Wladimir Klitschko doch nochmal in den Ring zurück?

Dr. Steelhammer Wladimir Klitschko will offenbar wieder zurück in den Ring – das zumindest meint das englische Boulevard-Blatt „Sun“ in seiner Online Ausgabe. „Never say Never“ – also, Sag niemals nie, hat er gegenüber dem Blatt gesagt, was ihm als mögliche Rückkehr in den Boxsport ausgelegt wird. Am 3. August 2017, einige Monate nach seinem verlorenen WM-Kampf gegen Anthony Joshua vor 90.000 Zuschauern im Wembley Stadium, gab es seinen definitiven Rücktritt bekannt. Doch hört es sich tatsächlich so an, als wolle er es noch einmal wissen: „Man soll niemals nie sagen, Dinge können sich ändern. Auch andere Menschen haben während ihres Lebens ihre Karriereverläufe wieder geändert“, so der Ukrainer.

imago/Ed Gar

Vergleiche mit Arnold Schwarzenegger

„Schauen sie sich beispielsweise Arnold Schwarzenegger an: Er war erst ein Athlet, dann ein Schauspieler, Politiker, Geschäftsmann und jetzt ist er sogar darin involviert, unseren Planeten vor dem Untergang zu retten. Vielleicht, wenn ich merke, dass die Zeit reif ist, sich für etwas Wohltätiges einzusetzen, komme ich wieder zurück in den Ring.“ Klitschko blickt mit nostalgischen Gefühlen auf seine Karriere zurück, mit der er sich Träume erfüllen konnte, von denen er nie gedacht hätte, dass sie einmal Wirklichkeit werden könnten. „Ich hatte großartige 27 Jahre in diesem Sport, ich lernte eine Menge und ich konnte sehr viel reisen. Das war immer mein vorrangiges Ziel, als ich mit dem Boxen angefangen habe.“

Klitschko kann auf eine bewegte Karriere zurückblicken

„Ich habe erreicht, was ich noch nicht einmal zu Träumen wagte, und ich konnte Dinge tun und Sachen erleben, an die ich zuvor nie gedacht hatte. Manche Türen öffneten sich, aber manche blieben mit auch verschlossen. Das ist alles Lebenserfahrung und Sport ist wirklich sehr aufregend.“

Klitschkos Erfolge in Zahlen

Klitschko ist ehemaliger Weltmeister im Schwergewicht nach der Version der IBF, WBO, WBA und IBO und galt über viele Jahre bei Fachzeitschriften und in den unabhängigen Ranglisten als Nummer 1 im Schwergewicht. Als Profi absolvierte er 69 Kämpfe, von denen er 64 gewann (davon 54 durch K.O.) und fünf verlor. Insgesamt verteidigte er über 60-mal seine Weltmeistertitel.