Skip to main content

Die besten Wetten auf die Abfahrt der Herren bei Olympia 2018

Bei den olympischen Winterspielen in Südkorea sind bereits einige Entscheidungen wegen des Wetters vertagt worden. Das gilt auch für die Herren-Abfahrt. Wegen Sturmböen von bis zu 100 Stundenkilometern konnte die Abfahrt nicht, wie ursprünglich geplant, am Sonntag stattfinden, sondern wurde auf den kommenden Donnerstag verschoben. Der eigentlich an diesem Tag geplante Super-G soll einen Tag später stattfinden, wie die Veranstalter entschieden haben. Dass die Alpine Kombination am Dienstag stattfindet, bleibt jedoch bestehen. „Das ist sicher im Sinne des Sports, das steht außer Diskussion“, sagte der deutsche Alpindirektor Wolfgang Maier. „Das ist die einzige richtige Entscheidung. Bei dem starken Wind wäre es ein irreguläres Rennen und man will ja einen fair ermittelten Olympiasieger.“

Die Herren lehnen sich erst einmal zurück

Die deutschen Abfahrer nehmen es gelassen. Top-Favorit Thomas Dreßen: „Ich werde mich ins Bett hauen und schauen, was ich für Filme auf der Festplatte habe.“ Und Andreas Sander: „Ich habe mich gut gefühlt und alles so gemacht, dass ich heute bei 100 Prozent bin. Von dem her ist es ein bisschen schade. Dass es um so viele Tage verschoben wird, ist ein bisschen was Neues. Aber das nehmen wir hin, wir müssen jetzt locker bleiben und uns die Zeit vertreiben. Wir machen einen neuen Plan.“ Probleme gibt es nur logistischer Natur: „Normalerweise würden die Herren am 15. abreisen und am 15. die Damen kommen, weil die am 17. ihr Rennen haben“, erklärte Wolfgang Maier. „Das macht glaube ich die meisten Probleme. Das Hotel ist denke ich nicht groß genug, um beide Geschlechter unterzubringen.“

Das Wettangebot von 888sport

Auch für uns Sportwetten Fans ändert sich dadurch natürlich der Ablauf. Der Abfahrtslauf findet damit am Donnerstag, den 15. Januar statt. Das gibt uns Zeit, uns nochmal mit den besten Wetten auseinanderzusetzen, die der Markt derzeit zu bieten hat. Wir haben uns hierfür mit einigen Wettanbietern beschäftigt und beginnen mit 888sport. Hier finden wir zu dem Abfahrtslauf natürlich die ganz normale Siegwette. Favorit auf einen Sieg ist Beat Feuz (3,50), gefolgt von Kjetil Jansrud (4,00) und Aksel Lund Svindal (4,25). Wir sehen als, dass es hier durchaus spannende zugehen wird, was die Medaillenränge angeht. Wir können das Ganze aber auch weiter fassen und statt auf eine Person auf die Nationalität des Siegers setzen. Daraus ergibt sich bei 888sport folgende Liste:

  • Italien (7,50)
  • Norwegen (2,50)
  • Schweiz (3,20)
  • Österreich (5,50)

Außerdem können wir für jeden Teilnehmer wetten, ob er unter die Top 6 kommt, oder nicht. Und natürlich gibt es auch das beliebte Head-to-Head: Hier werden zwei Fahrer nebeneinander genannt und wir können darauf wetten, welcher die bessere Zeit haben wird. Unter „Specials“ finden wir Wetten wie „Best Placed Norwegian Skier“, „Best Placed Austrian Skier“ und „Best Placed Italian Skier”.

Foto: Beat Feuz/Imago/GEPA Pictures

Das Wettangebot von Wetten.com

Bei Wetten.com haben wir keine so große Auswahl, was die Wetten auf die Abfahrt der Herren angeht. Natürlich finden wir auch hier die Siegwette mit folgender Reihenfolge:

  • Beat Feuz 3,40
  • Kjetil Jansrud 4,20
  • Aksel Lund Svindal 5,25

Außerdem können wir auf die Top 3 wetten und auch die Head-to-Head Wette gibt es bei Wetten.com.

Das Wettangebot von sportingbet

Auch beim Sportwetten Anbieter sportingbet lassen sich Wetten auf die Abfahrt der Männer am Donnerstag platzieren. Allerdings hält sich der Buchmacher, zumindest in Bezug auf diesen Wettbewerb, sehr zurück. Es sind nur Siegwetten möglich, die Reihenfolge der Fahrer sieht inklusive der Quoten wie folgt aus:

  • Beat Feuz 3,00
  • Aksel Lund Svindal 6,00
  • Kjetil Jansrud 4,50

Das Wettangebot bei Betsson

Bei Betsson haben wir natürlich auch eine Wette auf den möglichen Sieger sowie eine Wette auf das Head-to-Head. Doch um ein wenig mehr Möglichkeiten einzubringen, können wir, statt auf den Gewinner, auch darauf wetten, ob Athlet xy überhaupt eine Medaille gewinnt, oder aber nicht. Die entsprechende Wette für die alpine Abfahrt der Männer wäre entsprechend „Alpine – Downhill Men PyeongChang – To Medal“ und es ergibt sich folgendes Quotenbild:

  • Beat Feuz 1,52
  • Kjetil Jansrud 1,72
  • Aksel Lund Svindal 2,10

Die Quoten sind hierbei natürlich geringer als bei einer Siegwette, die Gewinnchancen sind dabei allerdings um einiges höher.

Das Wettangebot bei Expekt

Expekt hat ein ähnliches Angebot wie die meisten anderen – Siegwette, Top 3, Top 6 und Head-to-Head. Das sind die Quoten für die ersten drei Platzierungen:

  • Beat Feuz 3,50
  • Kjetil Jansrud 4,00
  • Aksel Lund Svindal 4,50

Das Wettangebot bei Bwin

Bwin hat das Angebot noch um ein paar kleinere Aspekte erweitert. So finden wir hier auch Head-To-Head Wetten bezogen auf die einzelnen Nationen. Dabei finden wir dann Formulierungen wie „Welche Nation hat den besser platzierten Athleten?“. Außerdem hat Bwin einige Spezialwetten zum Thema „Top 2“ im Angebot:

  • Kommt das Duo Feuz/Jansrud in die Top 2?
  • Kommen Svindal und Jansrud unter die Top 2?
  • Kommen Feuz und Svindal in die Top 2?

Das Wettangebot bei bet365

Beim Branchenprimus Bet365 finden wir nicht mehr als die üblichen Kategorien – da haben kleiner Anbieter durchaus mehr im Angebot. Dennoch haben wir, als Referenz, die Quoten für eine Siegwette bei Bet365 zusammengestellt:

  • Beat Feuz 3,50
  • Kjetil Jansrud 4,00
  • Aksel Lund Svindal 5,00

Fazit

Wer sich auf eine Wette für die alpine Abfahrt der Herren begeistern kann, der sollte sich zunächst die Angebote der Wettanbieter genau anschauen und vor allen die Quoten vergleichen. Da wir einen Dreikampf um die Medaillen erwarten, sind vor allem Wettanbieter interessant, die mehr als nur eine Siegwette anbieten. Nationenwetten machen auf jeden Fall Sinn und die Head-To-Head Wette kann zusätzlich Spannung reinbringen.

Ähnliche Beiträge