Skip to main content

Auf diese außergewöhnlichen Sportarten kann man ebenfalls wetten

Floorball

Floorball ist eine Sportart, die hierzulande nicht sonderlich häufig anzutreffen ist. Es handelt sich hierbei um ein Stockballspiel, das ganz ähnlich wie Hallenhockey gespielt wird. Es darf allerdings auch hinter dem Tor gespielt werden. Am weitesten verbreitet ist dieser Sport mit mehreren zehntausend Spielern derzeit in

  • Schweden
  • Finnland
  • Tschechien
  • Schweiz

Die Regeln beim Floorball sind wesentlich strenger als beim Eishockey, so ist körperbetontes Spiel nicht erlaubt. Body- und Bandenchecks führen zu Zeitstrafen. Außerdem darf der Ball nur mit dem Stock gespielt werden, eine Ballannahme mit Fuß Kopf oder Hand ist untersagt. Bei einigen Wettanbietern, wie beispielsweise bet365, kann auf verschiedene Ligen und Wettbewerbe gewettet werden, wobei es Optionen wir Doppelte Chance oder auch Handicap gibt. Hierbei sind vor allem die Ligen in den skandinavischen Ländern sowie Tschechien vertreten.

Rollhockey

Ebenfalls ein Stockballspiel ist Rollhockey. Bei diesem Spiel sind die Athleten allerdings nicht zu Fuß oder auf Schlittschuhen, sondern auf Rollschuhen unterwegs. Es handelt sich hierbei um klassische Rollschuhe, nicht Inline Skates. In Deutschland ist dieser Sport zwar nicht sonderlich populär und fristet ein Dasein als Randsportart, doch in Ländern wie

  • Italien
  • Spanien
  • Argentinien
  • Chile
  • Portugal

ist es durchaus keine Seltenheit, dass Spiele vor mehreren tausend Zuschauern stattfinden. Die Nationalmannschaften dieser Länder sind natürlich auch die stärksten in Europa beziehungsweise der Welt. 1992 war Rollhockey dank Juan Antonio Samaranch, der in den 1950er-Jahren spanischer Nationaltorwart war, olympische Demonstrationssportart. Es war die einzige Sportart, in der sämtliche Spiele ausverkauft waren. Das Finale gewann Argentinien vor 17.000 Zuschauern mit 8:6 gegen Spanien. Der Zuschauerrekord liegt bei 125.000 Zuschauer beim Meisterschaftsfinale in Brasilien 1962. Beim Wettanbieter Expekt kann derzeit auf die portugiesische 1. Liga gewettet werden, die Wettoptionen beschränken sich allerdings auf die klassische 3-Wege-Wette.

Netball

Beim Netball handelt es sich nicht um einen Spielfehler beim Tennis, sondern um ein basketballähnliches Mannschaftsspiel, das hauptsächlich von Mädchen und Frauen gespielt wird. Vor allem im englischsprachigem Raum, insbesondere in Australien, Großbritannien, Neuseeland und Südafrika erfreut sich diese Sportart besonderer Beliebtheit. Gespielt wird auf einem Hartballplatz. Eine Mannschaft besteht aus sechs Spielerinnen, die sich gegenseitig den Ball nur zupassen und sich nur in einem bestimmten Bereich des Spielfeldes aufhalten dürfen. Dribbeln ist nicht zulässig, mit dem Ball in der Hand darf nur ein Schritt gemacht werden. Verteidigt werden kann nur passiv durch das Abfangen eines Balles. Das Ziel ist es, wie beim Basketball, den Ball im Korb unterzubringen. Beim Buchmacher bet-at-home kann auf Spiele in Neuseeland und Australien gewettet werden, hierbei aber nur auf Sieg – nicht auf Unentschieden oder andere Wettoptionen.

E-Sport

Zwar ist E-Sport hierzulande nicht als Sportart anerkannt, dennoch erfreut sich diese Disziplin immer größerer Beliebtheit, sowohl beim Sportwettern als auch beim normalen Zuschauer. Bei E-Sport handelt es sich um einen Wettkampf am Computer, der mit Hilfe von Computerspielen ausgetragen wird. Hört sich erst einmal banal an, doch inzwischen hat sich eine Milliarden Euro schwere Industrie um diesen Zweig herum gebildet. Weltweit ausgetragene Turniere, Ligen, Mannschaften und Einzelspieler sind vor allem im Internet sehr bekannt, die Spiele und Ereignisse werden live auf Videoplattformen übertragen und von den Zuschauerzahlen träumt so manch andere, etablierte Sportart. Kein Wunder also, dass sich auch Buchmacher ein gehöriges Stück vom Kuchen abschneiden wollen. So gut wie alle Sportwetten Anbieter haben E-Sport bereits im Angebot. Die Auswahl:

  • League of Legends
  • DOTA 2
  • Counterstrike
  • Star Craft II

Windhundrennen

Vor allem bei britischen Wettanbietern sehen wir des Öfteren Sportarten, die wir in Deutschland nicht so oft oder gar nicht zu sehen bekommen. Eine davon ist sicherlich das auch bei bet365 angebotene Windhundrennen. Auf den britischen Inseln ist dies eine sehr beliebte Wettart, wie auch aus dem Angebot von bet365 ersichtlich ist. Wer sich nicht auskennt, sollte tunlichst die Finger davon lassen, denn hier ist sehr viel Expertenwissen gefragt. Wer mal reinschnuppern möchte, der kann als registrierte Kunde bei bet365 auch Liveübertragungen per Video genießen – und sich so ein Bild von dem Spektakel machen.

Futsal

In Deutschland ist diese Sportart noch relativ unbekannt. Es handelt sich hierbei um eine von der FIFA anerkannte Variante des Hallenfußballs. Es ist ein sehr schnelles Spiel, das durch viele Zusatzregeln noch im Tempo verschärft wird. So darf während des Spiels jederzeit „fliegend“ gewechselt werden, jede Grätsche am Mann wird automatisch als Foul gewertet, nach einer Roten Karte kann der fehlende Mann nach zwei Minuten durch einen neuen ersetzt werden und die Rückpassregel zum Torwart ist wesentlich strenger ausgelegt als beim „normalen“ Fußball: Der Torwart darf den Ball nur einmal berühren und dabei höchstens vier Sekunden kontrollieren (dazu gehört auch der Abwurf). Danach darf er den Ball erst wieder berühren, wenn zwischenzeitlich ein Gegner Ballkontakt hatte, oder wenn der Torwart sich in der gegnerischen Hälfte befindet. Ebenfalls sehr viel schneller laufen die Aktionen nach ruhenden Bällen ab: Statt lange zu diskutieren bleibt der Mannschaft im Ballbesitz nur vier Sekunden, um die Aktion durchzuführen, ansonsten wechselt der Ballbesitz zur gegnerischen Mannschaft. Da sich Futsal beispielsweise in Spanien großer Beliebtheit erfreut, kommen Sportwetter bei nahezu jedem Anbieter in den Genuss der Sportwetten zu diesem Thema.
Foto:shutterstockStockfoto-ID: 347666777/shutterstockStockfoto-ID: 587835566

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Ähnliche Beiträge